Prävention in Sontra

04Messe Sontra  (Foto Mehr)
Pressemitteilung des Arbeitskreises Prävention in Sontra
____________________________________________________________________

Eine Stadt setzt sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol ein

Der Runde Tisch Kinder in Sontra und die Stadt Sontra möchten einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol bei Jugendlichen und Erwachsenen in Sontra fördern. Zu diesem Zweck hat der Runde Tisch den Arbeitskreis Prävention gegründet, der aus folgenden Mitgliedern besteht: Tabea Bosch von der Fachstelle für Suchtprävention, Benjamin Franke, dem Schulsozialarbeiter der Adam-von-Trott-Schule Sontra, Barbara Persch, der Vorsitzenden der Bürgerhilfe Sontraer Land sowie Olga Kopshteyn und Rüdiger Mehr von der AWO Stadtjugendförderung Sontra.

Sowohl in deren Arbeitszusammenhängen als auch in der privaten Lebenswelt ist der Alkoholkonsum junger Menschen präsent. Daher weiß der Runde Tisch, dass viele Jugendliche Alkohol konsumieren und das teilweise in Mengen, die als problematisch angesehen werden. So gab es beispielsweise im Jahre 2012 im Klinikum Werra-Meißner 25 registrierte Einlieferungen von Jugendlichen im Alter von 11 bis 17 Jahren mit einer Alkoholvergiftung.

Die Experten sind sich einig, dass Prävention nicht nur ein Jugendthema ist. Erwachsene spielen im Umgang mit Alkohol eine wichtige Rolle. Sie sind mit ihrer Einstellung zum Alkohol Vorbilder für Kinder und Jugendliche – im positiven wie im negativen Sinne. Daher sind sowohl der Runde Tisch, als auch Sontras Bürgermeister Karl-Heinz Schäfer der Meinung, dass es nicht zielführend ist, nur mit Jugendlichen präventiv zu arbeiten. Notwendig ist eine Sensibilisierung der gesamten Bevölkerung, insbesondere auch der Eltern und Erwachsenen.

In der Bundesrepublik und in einigen Kommunen unseres Landkreises gibt es bereits interessante vertiefende Ansätze zur Prävention, an denen Sontra anknüpfen möchte:

Info-Stand auf der Sontra-Messe

Daher gab es auf der Sontra-Messe der ASH einen ersten Informationsstand des Arbeitskreises Prävention. Axel Fahnert, einer der Mitorganisatoren der ASH unterstützte diese Aktion und ermöglichte kostenfrei einen Stellplatz für den Arbeitskreis. Dort gaben die Mitglieder des Runden Tisches Kinder in Sontra Auskunft zu Prävention und deren Arbeit für Kinder und Jugendliche in Sontra. Außerdem gab es ein Gewinnspiel „Wie viele der Deutschen sind von Alkohol abhängig? – ca. 1 Mio, 1,5 Mio oder 2 Mio Menschen. Was denken Sie?“ Zu gewinnen gab es zwei Kinokarten.

Daneben mixten an beiden Messetagen die Mitarbeiterinnen der Juicebox, die alkoholfreie Cocktailbar der Fachstelle für Suchtprävention, leckere Cocktails. Und als erlebnispädagogisches Highlight hat der Runde Tisch Kinder in Sontra mit Unterstützung der ASH an beiden Tagen eine Kletterwand organisiert.

Ziel der Gesamtaktion ist, einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol in Sontra zu etablieren und damit den Kinder- und Jugendschutz aktiv zu stärken.

Sontra, 7. April 2013 ________________________________________________________________________

Bei Interesse oder Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Schulsozialarbeit, Tel. 05653 978813 (Benjamin Franke) oder an die Jugendförderung, Tel. 05653 92015 (Gudrun Schell) oder
Fachstelle für Suchtprävention, Tel 05651 -3394296 (Jennifer Thomas)

________________________________________________________________________