Nichtrauchertraining für Jugendliche

Step by step – smokefree: Nichtrauchertraining für Jugendliche

Das Programm „step by step- smokefree“ (Nichtrauchertraining für Jugendliche) orientiert sich inhaltlich an dem Konzept „Das Rauchfrei-Programm“ und dem Programm „Auf dem Weg zur rauchfreien Schule“ und ist stark auf die Bedürfnisse von Jugendlichen zurechtgeschnitten.

Bei dem Rauchfrei-Programm handelt sich um ein kognitiv- verhaltenstherapeutisch orientiertes Programm.

Das Programm wird in Gruppen mit sechs bis maximal zwölf Personen durchgeführt.

Ablauf:

Im ersten Schritt analysieren die Teilnehmer ihr Rauchverhalten und ihre Motivation, mit dem Rauchen aufzuhören. In der Gruppe wird die Motivation gestärkt.

Im zweiten Schritt verändern die Teilnehmer ihr Rauchverhalten schrittweise, bis sie an einem festgelegten Tag das Rauchen ganz aufhören. Die Teilnehmer lernen somit, auslösende Situationen zu kontrollieren und schrittweise ihr Verhalten zu verändern. Nach der zweiten Woche wird das Rauchen beendet.

Im dritten Schritt werden das Nichtraucherverhalten und die Identität als Nichtraucher stabilisiert sowie Rückfällen vorgebeugt. Einen Schwerpunkt liegt in dieser Phase auf verschiedenen Alternativverhalten in Versuchungssituationen (Notfallkoffer), in denen früher geraucht wurde, und auf Entspannungsübungen.

Organisatorische Umsetzung:

Der Ablauf des Programms ist nach Inhalt und Struktur festgelegt. Es folgt im wesentlichen der Ordnung des Nichtraucherkurses aus dem Programm der BzgA „Auf dem Weg zur rauchfreien Schule“
Es werden eine Informationsveranstaltung und fünf Kurstreffen a 90 Minuten durchgeführt. Im Verlauf des Kurses bekommen die TeilnhmerInnen pro Woche eine SMS auf ihr Handy und nach Beendigung des Kurses noch für zwei weitere Wochen.
Zur Stärkung der Motivation und des Durchhaltevermögens legen die TeilnehmerInnen ein Pfand von 20 Euro ein, dass sie bei regelmäßiger Teilnahme zurück erstattet bekommen.

Die Kurskosten von jeweils 60 Euro werden in der Regel vollständig von den Krankenkassen übernommen.

____________________________________________________________________

Weitere Informationen und Anmeldung:
Harald Nolte, Tel. 05651 – 339 429 – 6 oder E-Mail: suchtpraevention@diakonie-werra-meissner.de