Weltnichtrauchertag 2020

Weltnichtrauchertag 2020

Was ist drin? Wenn man sich diese Inhaltsstoffe der Zigarette und des Zigarettenrauchs so anschaut (und es gibt noch mehr…), verwundert es kaum, dass jedes Jahr 121.000 Menschen an Lungenkrebs aufgrund von Zigarettenkonsum sterben (Drogen-Suchtbericht 2018). Zum heutigen Weltnichtrauchertag (31. Mai) wollen auch wir auf die Gefahren hinweisen. Der Thementag steht dieses Jahr unter dem […]

Digitaler Elterntreff „Mediennutzung in Corona-Zeiten“

Digitaler Elterntreff „Mediennutzung in Corona-Zeiten“

Dienstag, 09.06.2020 von 19.00 – 20.30 Uhr Die Corona-Pandemie hat die Digitalisierung enorm vorangetrieben. Durch Homeoffice und Homeschooling findet ein beachtlicher Teil des Lebens online statt. Doch bei allen Vorteilen und Chancen auf Veränderungen, die die Digitalisierung mit sich bringt, dürfen die Herausforderungen wie Fake News und Panikmache sowie exzessive bis suchtartige Mediennutzung nicht außer […]

Neue Mitarbeiterin in der Fachstelle

Neue Mitarbeiterin in der Fachstelle

Die Fachstelle für Suchthilfe und Prävention des Diakonischen Werks Werra-Meißner hat eine neue Mitarbeiterin. Seit Mitte März 2020 verstärkt Vanessa Mörbel das Team. Mit halber Stelle ist sie für die Koordination vom Projekt „HaLT – Hart am LimiT“ und das Gütesiegel „Wir sind Nachfrager“ zuständig, außerdem koordiniert sie alle Workshops an weiterführenden Schulen im Landkreis. […]

Fachstelle für Suchtprävention veröffentlicht Jahresbericht 2019

Fachstelle für Suchtprävention veröffentlicht Jahresbericht 2019

Die Fachstelle für Suchtprävention hat ihren Jahresbericht 2019 veröffentlicht. Der Bericht beschreibt exemplarisch einige Arbeitsschwerpunkte des letzten Jahres in Wort und Bild, besonders die Entwicklung des Projektes „HaLT – Hart am LimiT“. Bei HaLT geht es um Alkoholprävention bei Kindern und Jugendlichen. Das Projekt hat sich 2019 deutlich weiter entwickelt, so wurde die Zielgruppe erweitert […]

Corona-Virus: Beratung läuft weiter

Corona-Virus: Beratung läuft weiter

In Zeiten des Corona-Virus ist Beratung wichtiger denn je. Viele Menschen fühlen sich einsam, isoliert oder sorgen sich um die Zukunft. Auch wenn viele Einrichtungen des öffentlichen Lebens aktuell geschlossen sind, ist die Fachstelle für Suchthilfe und Prävention weiterhin tätig! Beratungen werden telefonisch, über eMail oder Videochat durchgeführt. Hierfür können unter der Telefonnummer 05651 3394292 […]