Früh Verantwortung übernehmen

Früh Verantwortung übernehmen

Eine kritische Auseinandersetzung mit den Alltagsdrogen Alkohol und Nikotin lernten die siebten und achten Klassen aus Bad Sooden-Allendorf am Mittwoch und Donnerstag bei den Jugendfilmtagen in der Rhenanusschule. Die Fachstelle für Suchthilfe und Prävention des Diakonischen Werks und das Medienzentrum Werra-Meißner organisierten diese Jugendaktion mit Unterstützung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und der Hessischen Landesstelle für Suchtfragen. (mehr …)

Smartphone, PC, Tablet und Co - Kinder und Medien

Smartphone, PC, Tablet und Co – Kinder und Medien

Smartphone, PC, Tablet und Co. – Chancen und Gefahren
Welche Bedeutung haben Medien im Alltag unserer Kinder und wie können wir sie unterstützen, einen sicheren Umgang mit ihnen zu erlernen? Eine Veranstaltung in Kooperation mit der BKK Werra-Meißner (mehr …)

Hessenweiter Aktionstag zur Glücksspielsucht am 26.09.2018

Hessenweiter Aktionstag zur Glücksspielsucht am 26.09.2018

TOP QUOTEN! TOP GEWINNE!

»Was denken Sie? Sind Sportwetten riskant?«

Hessenweiter Aktionstag zur Glücksspielsucht am 26. September

Hohe Gewinnaussichten, gute Quoten, vermeintlich sichere Tipps und die eigenen Sportkenntnisse animieren viele Menschen, sich an Sportwetten zu beteiligen. Über 37.000 Menschen in Hessen haben Probleme mit Glücksspielen, darunter fallen auch Sportwetten.

(mehr …)

Schneller - höher - breiter? Wenn Jugendliche illegale Substanzen konsumieren

Schneller – höher – breiter? Wenn Jugendliche illegale Substanzen konsumieren

Unter dem Motto „ Schneller, höher, breiter? … wenn Jugendliche illegale Substanzen konsumieren“ fand am 24.9.2018 eine Fachtagung zum Thema statt. Über 100 interessierte Gäste aus Schulen, Jugendhilfe, Jugendarbeit, Suchthilfe und Gesundheitswesen waren zu Gast in der Anne-Frank-Schule, um sich über das Konsumverhalten von Jugendlichen zu informieren. Vorträge sind jetzt online. (mehr …)

Gesetzliche Regelung zum Spielerschutz in Hessen erfolgreich


Hessenweit gibt es ca. 24.000 Menschen mit problematischen Glücksspielverhalten und rund 13.000 glücksspielabhängige Menschen. Aufgrund dieser Zahlen hat Hessen in 2014 das Sperrsystem OASIS eingerichtet. Mittlerweile haben sich über das System bereits 16.300 Spieler und Spielerinnen in Hessen sperren lassen. OASIS macht es möglich, sich durch den Eintrag in das Sperrsystem in allen Spielhallen in Hessen sperren zu lassen (siehe Presseartikel des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration). Im Werra-Meißner-Kreis ist das Glücksspielangebot in Spielhallen, trotz einiger Schließungen aufgrund der Umsetzung des Hessischen Spielhallengesetzes in 2017, groß. Insgesamt gibt es 20 Spielhallen im ganzen Werra-Meißner-Kreis, davon 4 in Eschwege.

(mehr …)

Peer-Aktion beim Open Flair

Peer-Aktion beim Open Flair

Von Freitag, den 10. – Sonntag, den 12.8. waren in diesem Jahr erstmals vier von der BZgA ausgebildete Peers auf dem Open-Flair unterwegs, um mit den Besuchern in entspannter Atmosphäre über deren Alkoholkonsum zu sprechen. (mehr …)