Allgemein

Ökumenischer Kindergarten zertifiziert

Ökumenischer Kindergarten zertifiziert

Acht Erzieherinnen des ökumenischen Kindergartens  vom Kinderhaus St. Jakob Witzenhausen nahmen am Montag, den 18.6.2108 ihr Zertifikat im Präventionsprogramm Papilio aus den Händen von Harald Nolte und Karin Falk von der Fachstelle für Suchtprävention des Diakonischen Werkes Werra-Meißner in einer kleinen Feierstunde entgegen. (mehr …)

Rauchfrei in 6 Stunden - Tageskurs am 20.10.2018

Rauchfrei in 6 Stunden – Tageskurs am 20.10.2018

Das Rauchfrei Programm ist ein verhaltenstherapeutisch orientiertes Tabakentwöhnungsprogramm in Gruppen. Es besteht aus einem Kurstermin am Samstag, den 20.10. von 10.00 – 16.30 Uhr und einer individuellen telefonischen Beratung. Der Kurs richtet sich besonders an berufstätige, im Schichtdienst abeitende oder Menschen, die es sich nicht in der Woche und über einen längeren Zeitraum einrichten können. (mehr …)

Fachstelle veröffentlicht Jahresbericht 2017

Fachstelle veröffentlicht Jahresbericht 2017

Die Fachstelle für Suchtprävention des Diakonischen Werks Werra-Meißner hat ihren Jahresbericht 2017 veröffentlicht. Der Bericht beschreibt exemplarisch einige Arbeitsschwerpunkte des letzten Jahres in Wort und Bild, besonders die positive  Weiterentwicklung des Projektes „HaLT – Hart am Limit“, Alkoholprävention bei Kindern und Jugendlichen von 11-17 Jahren. (mehr …)

Ist es Gewohnheit oder schon Sucht?

Ist es Gewohnheit oder schon Sucht?

Dieser Frage gingen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 des Beruflichen Gymnasiums Gesundheit mit ihrer Lehrerin Sabine Schiffler nach. Ihre Erkenntnisse und Wege zur Prävention zeigten sie den Schülerinnen und Schülern der Beruflichen Schulen in Eschwege an selbst entwickelten Mitmachstationen. Mit Unterstützung von Harald Nolte von der Fachstelle für Suchthilfe und Prävention wurden Wege in die Sucht aufgezeigt, aber auch, wie man rechtzeitig gegensteuern kann. (mehr …)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Von jetzt an: Rauchfrei

In der Gruppe geht es leichter – deshalb bietet das Diakonische Werk Kurse an, mit dem Rauchen aufzuhören

Eschwege. Michael hat 33 Jahre lang geraucht. Jetzt hat er aufgehört. Schon 21 Tage ist er ohne Zigarette und sehr stolz auf sich. „Das Rauchen war zuletzt nicht mehr cool. Ich habe die Zigaretten nur noch durchgepfiffen und mich vor mir selbst geekelt“, sagt er. Karl-Heinz hat sogar 50 Jahre lang geraucht. „Die Überlegung, aufzuhören war schon lange da. Jetzt musste es sein, denn ich habe damit meine Lunge geschädigt.“ Susanne hatte es schon öfter allein versucht, mit dem Rauchen aufzuhören, und auch in der Gruppe. Jetzt aber möchte sie nach 40 Jahren endlich rauchfrei bleiben. (mehr …)

Prev@WORK Seminar in Eschwege

Prev@WORK Seminar in Eschwege

Pilotprojekt der Suchtprävention der Diakonie, der BKK Werra-Meißner und des DRK Kreisverbands Eschwege.

Die Fachstelle für Suchthilfe und Prävention führte am Donnerstag, den 23.11. ein Seminar für die Auszubildenden des DRK Eschwege durch. (mehr …)